Schulabend in Wülfrath – eine rundum gelungene Veranstaltung

Eine gelungene und gut besuchte Veranstaltung, die auf Initiative der Grünen in Wülfrath auf die Beine gestellt wurde. Ziel des Schulabends war die Vernetzung der Beteiligten auf Ebene der Stadt Wülfrath und die Möglichkeit der Diskussion im Spannungsfeld zwischen Bildungstheorie, Machbarkeit und Wirklichkeit.

Der Referent Olaf Köster-Ehling von der Montagstiftung ist Sonderpädagoge, war 25 Jahre als Lehrer tätig und kennt sein Metier. Heute ist er als Vorstand der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft tätig und setzt sich in dieser Funktion für Veränderung in Sachen Bildung, Unterrichtsgestaltung und Raumgestaltung an den Schulen ein. Ein Fachpublikum aus Lehrern, Verwaltungsexperten, Lokalpolitikern und einigen Eltern tauschten sich nach dem spannenden Vortrag zu den Umsetzungsmöglichkeiten in Wülfrath aus. 

Nach den Grußworten von Frau Dr. Panke (Bürgermeisterin der Stadt Wülfrath), Herrn Sträßer (MdL Vorsitzender des SchA) setzte Herr mit seinem Impulse zur Weiterentwicklung der Bildung in Wülfrath. In der anschließenden Podiumsdiskussion, die von Frau Dr. Ophelia Nick moderiert wurde, stellten die Schulleiter*innen der weiterführenden Schulen ihre Schulen und Konzepte vor und diskutieren die Impulse von Herrn Köster-Ehling.

Die anschließende Möglichkeit des Publikums sich zu Wort zu melden, wurde vor allem von Lehrer*innen aber auch Eltern genutzt, um Sorgen, Anliegen aber auch neue Ideen einzubringen.

Nach dem offiziellen Ende dieses „Schulabends“ fang ein reger Austausch bei Getränken und kleinen Snacks statt und auch das war Anliegen des Abends. Vernetzen und Gespräche ermöglichen, um gegenseitige Unterstützung, Zusammenarbeit oder auch Wissensaustausch der weiterführenden Schulen in Wülfrath zu finden.

Ein afrikanisches Sprichwort lautet:„ It takes a village to grow up children”. Das nehmen wir in Wülfrath sehr ernst.

 

Verwandte Artikel